40 Prozent der Onlinehändler nutzen Preisanpassung

Die Anpassung von Preisen im Onlinehandel wird immer wichtiger. Laut einer Aussage des E-Commecrceverbandes bevh vom 7. Juni 2016 nutzen fast vier von zehn Unternehmen Methoden, um Preis kurzfristig anzupassen.

Zudem planen 20 % der befragten Unternehmen, in den kommenden zwölf Monaten ein solches Instrument einzuführen.

Dabei werden die Preise meist noch „unregelmäßig nach Bedarf“ angepasst. Aber auch die Beobachtung der Konkurrenz spielt bei über 60 % der Unternehmen eine Rolle in der Preisgestaltung. Lediglich ein Viertel passt seine Preise gezielt als Reaktion auf das Kundenverhalten an.

Auffällig ist, dass besonders Unternehmen aus der Freizeit- und Reisebranche ihre Preise dynamisch gestalten.

Für die Untersuchung wurden 130 Unternehmen befragt.

Schreibe einen Kommentar