Informationsquellen für die Wettbewerbsanalyse

Die Informationsquellen für die Wettbewerbsanalyse sind fast so zahlreich wie die Informationen selbst. Manche Informationen können auch auf mehreren Quellen gefunden werden.

Bei der Informationsbeschaffung kann man zwei Wege verfolgen. Informationen kaufen oder selbst beschaffen. Branchenstudien sind häufig käuflich, Detailinformationen über einzelne Unternehmen muss man sich selbst besorgen. Auch hier kann man auf spezialisierte Dienstleister zurückgreifen.Der Vorteil von vorgefertigten Branchenreports ist, dass man die Informationen kompakt und schnell bekommt, dies lassen sich die Anbieter jedoch häufig auch gut bezahlen.

 

Quellen für einen Marktüberblick

  • Um einen Überblick über den Markt und die Wettbewerbssituation zu bekommen eignen sich Statistiken gut.
  • Statistisches Bundesamt: Gesamtwirtschaftliche Statistiken, Statistiken zu einzelnen Branchen, Statistiken zu gesellschaftlichen Verhältnissen
  • Branchenverbände: Studien über die Branche, Rechtliche und gesellschaftliche Entwicklungen, die für die Branche als relevant angesehen werden.
  • Branchenverzeichnisse: Hier können die Unternehmen gefunden werden, die in der Branche vorhanden sind. Es muss aber nicht so sein, dass jedes Unternehmen dort zu finden ist. Es ist daher ratsam mehrere Verzeichnisse zu verwenden und auch andere Quellen heranzuziehen. Interessant kann auch die Frage sein, warum es ein Unternehmen vorzieht, nicht in einem Branchenverzeichnis gelistet zu sein.
  • Suchmaschinen: Zeigen Unternehmen an, die zu einem bestimmten Suchbegriff passen.
  • Google Trends: Zeigt die Entwicklung des Interesses für verschiedene Suchbegriffe.
  • Google Analytics gibt es über den Keyword Planer Statistiken über die Suchhäufigkeit von Keywords. Hier können zum Beispiel eigene Produkte mit Konkurrenzprodukten verglichen werden. Dort kann auch die zeitliche Entwicklung der Suchanfragen erkannt werden.
  • Beispiel: Hier wurde nach den Suchbegriffen iPhone 5 und Samsung Galaxy S5 gesucht.

    Vergleich der Suchanfragen bei Google

    Vergleich der Suchanfragen bei Google Keyword Planer

  • Brancheninformationsanbieter: Liefern Informationen über Entwicklungen in einer Branche.
  • Branchenverbände: Bieten Studien über Entwicklungen in einer Branche. Dazu gehören auch rechtliche und gesellschaftliche Veränderungen.
  • Kreditinstitute: Liefern häufig Berichte über Markt- und Branchenentwicklungen. Diese stehen teilweise sogar kostenlos zur Verfügung.
  • Steuerberater/ Wirtschaftsprüfer: Auch große Steuerberater oder Wirtschaftsprüferkanzleien haben Berichte über verschiedene Märkte im Angebot.

Informationen über einzelne Unternehmen

  • Unternehmenswebseite: Anschrift (Impressum), Geschichte, Strategie, Stellenausschreibungen, Produkte, Corporate Design, Mitarbeiter, Allianzen, Partnerschaften, Kunden.
  • Newsletter, Twitter, Facebook, Google+, Xing, LinkedIn
  • Suchmaschinen (Diese zeigen nicht nur Seiten an, die weitere Informationen über das jeweilige Unternehmen beinhalten, sondern auch das Ranking bei verschiedenen Suchbegriffen und geschaltete Anzeigen können wertvolle Informationen sein. Auch die Veränderung dieser Informationen kann sinnvoll sein.
  • Pressemitteilungen: Informationen zu verschiedenen aktuellen Ereignissen.
  • Mitarbeitern des Konkurrenten
  • Kunden, die mit dem Wettbewerber zu tun haben
  • Werbung: Interessant kann sein wofür Werbung geschaltet wird, wie intensiv die Werbung ist, auf welchen Kanälen der Konkurrent wirbt, welche Zielgruppe er damit anspricht
  • Pflichtveröffentlichungen: Jahresabschluss, Quartalsbericht
  • Handelsregister
  • Sammeln von Informationen durch Beobachtung (z.B. zählen der Mitarbeiter am Werkstor, zählen der LKW die das Betriebsgelände verlassen, Baumaßnahmen dokumentieren,
  • Produkt des Wettbewerbers: Gibt Aufschluss über Qualität, Leistung, Design und Funktionsweise.
  • Testkäufe, Testanrufe (Um Qualität der Kundenbetreuung zu testen oder um Preise in Erfahrung zu bringen)
  • Foren (Jobforen, Produktforen)
  • Die Stellenanzeigen (Menge, Veränderungen, Suche) können ebenfalls über die Konkurrenz Aufschluss geben.
  • Daten des Patent- und Markenamtes
  • Messen
  • Zeitungen, Magazine enthalten Berichte über einzelne Unternehmen. Z.B. Personalwechsel, Produktankündigungen, Übernahmen, Finanzierungsvorhaben, Streiks
  • Aber auch die Dokumentation des Verhaltens der Wettbewerber durch eigene Mitarbeiter im täglichen Geschäft liefert Informationen. Z.B. Bei welchen Projekten haben wir uns gegen Mitbewerber durchgesetzt, welche Projekte haben wir verloren. Bei welchen Branchentreffen waren Vertreter von der Konkurrenz?
  • Müll und Abfälle können ebenfalls Aufschluss über die Aktivitäten eines Unternehmens geben. Dokumente , Produktionsabfälle (Menge gibt Aufschluss über Produktionsmenge)

 

2 Gedanken zu „Informationsquellen für die Wettbewerbsanalyse

  1. Pingback: Wettbewerbsanalyse | Pricing

  2. Pingback: Informationsbeschaffung in der Wettbewerbsanalyse | Pricing

Schreibe einen Kommentar