Kartelle

Ein Kartell bezeichnet den Zusammenschluss von rechtlich selbständigen Unternehmen, um den Wettbewerb zu beschränken. Üblicherweise werden Konditionen und Preise untereinander abgestimmt. 

Prinzipiell sind Absprachen in allen Bereichen denkbar, in denen Unternehmen im Wettbewerb zueinander stehen oder durch Kooperation Vergünstigungen erhalten. Dies muss nicht nur die Preispolitik sein, sondern kann auch das Personalwesen, den Wissensaustausch oder die Lizenzierung von Patenten betreffen. Auch auf Nachfrageseite, sind daher Kartelle möglich.

Arten von Kartellen

Die Arten sind in der Praxis häufig nicht trennscharf. Es kommt häufig vor, dass Vereinbarungen getroffen werden, die mehrere Punkte betreffen. So kann ein Preiskartell durch ein Gebietskartell und ein Konditionenkartell ergänzt werden.

  • Preiskartell: Absprache über die Preisgestaltung. (Dazu zählt auch das Submissionskartell)
  • Produktionskartell: Absprachen über Produktionskapazitäten (Kontingente oder Quoten)
  • Gebietskartell: Geografische Aufteilung des Marktes. Im weiteren Sinne kann dies auch verschiedene Kundengruppen betreffen.
  • Konditionenkartell: Absprachen über Konditionen (Rabatte, Zahlungsziele, Qualität, Leistungsumfang)
  • Kalkulationskartell: Absprachen über Kalkulationsverfahren. Z.B. Kosten und Preise
  • Exportkartell: Absprachen über Konditionen für den Export ins Ausland
  • Importkartell: Absprachen über Beschaffungskonditionen aus dem Ausland.
  • Syndikat: Kartell mit einem gemeinsamen Organ. Verkaufsorganisationen oder Einkaufsorganisationen können darunter fallen.

Stabilität von Kartellen

Kartelle haben mit dem Problem zu kämpfen, dass sie stabil sein müssen, um wirkungsvoll zu sein. Um ein Kartell zu überwachen, müssen Informationen ausgetauscht werden. Dies kann durch das Gewähren von Einblick in vertrauliche Dokumente geschehen.

Bei der Stabilität unterscheidet man zwischen interner und externer Stabiliät eins Kartells

  • Interne Stabilität: Es gibt für kein Kartellmitglied einen Anreiz auszusteigen.
  • Externe Stabilität: Es gibt für kein Nichtmitglied einen Anreiz dem Kartell beizutreten.

Wie Stabil ein Kartell ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Zahl der Teilnehmer
  • Dauer lang genug, Ende ist nicht bekannt
  • Möglichkeit die Einhaltung zu überwachen und Verletzungen zu sanktionieren

Vorgehen gegen Kartelle

Die meisten Kartelle sind in Deutschland verboten, da sie den Wettbewerb einschränken.

Das Vorgehen gegen Kartelle zielt auf die Erwartungswerte der Auszahlungen in einem Kartell ab. Die Aufklärung ist in der Regel langwierig und meist nur durch die Kooperation einzelner Unternehmen möglich.

  • Geldstrafen
  • Vergünstigungen bei Kooperation. Als Kronzeuge kann die Strafe ganz erlassen werden. Damit wird das abweichende Verhalten belohnt.

Beispiele für Kartelle

Kartelle sind an der Tagesordnung, obwohl sie verboten sind. Sie werden häufig dann eingegangen, wenn der Preisdruck und die Konkurrenz sehr stark sind. Die Zulieferer in der Automobilbranche stehen daher häufig unter Verdacht.

  • Schäffler hat mit anderen Zulieferern Preise und Rabatte für Kugellager abgesprochen:
  • Bei Herstellern von Abgasanlagen untersucht die EU-Kommission, ob unerlaubte Absprachen durchgeführt wurden. [März 2013]
  • Im Markt für Hochspannungskabel wurde ein Gebietskartell aufgedeckt. [April 2014]
  • Auf dem Deutschen Biermarkt wurden zahlreiche Brauereien zu Strafen verurteilt, weil der Preis für Bier abgesprochen wurde. [April 2014]
  • In den USA gibt es eine Untersuchung über ein Lohnkartell in der Internetbranche: http://www.neues-deutschland.de/artikel/928270.das-kartell-der-lohndruecker.html
  • Hersteller von Tapeten hatten Preiserhöhungen abgesprochen. [April 2014]
  • Zuckerhersteller in Deutschland hatten ein Gebietskartell gegründet. Überschüssige Zuckermengen wurden ins Ausland exportiert. Zudem wurden Absprachen über Mengen und Kapazitäten getroffen. [Februar 2014]
  • Die Bahn verklagt Lufthansa und mehr als 30 weitere Airlines weltweit, da diese in der Zeit von 1999 bis 2006 Absprachen über Preise getroffen hatten. [November 2014]

Zu den Besonderheiten von Kartellen im Onlinehandel hier klicken.

4 Gedanken zu „Kartelle

  1. Pingback: Wettbewerbsarten | Pricing

  2. Pingback: Kalkulationskartell - Pricing

  3. Pingback: Gebietskartell - Pricing

  4. Pingback: Polypol - Pricing

Schreibe einen Kommentar