Nesting

Nesting ist eine Methode des Yield- und Revenue Managements. Es wird angewendet, wenn ein Produkt nur in begrenzter Menge vorhanden ist. Dies ist üblicherweise bei Hotelzimmern oder Flugzeugsitzen der Fall. Ziel ist es, die begrenzte Kapazität so gut wie möglich zu verkaufen, damit der Umsatz maximiert wird. Es wird davon ausgegangen, dass verschiedene Kundengruppen vorhanden sind, die jeweils eine andere Zahlungsbereitschaft aufweisen und ein unterschiedliches Buchungsverhalten haben.

Der Preispolitik entsprechend wurden die Preise für die einzelnen Kundengruppen festgelegt. Der Preis bestimmt, wie hoch die Nachfrage für die jeweilige Buchungsklasse ist. Die Buchungsklassen unterscheiden sich nur nach der Kundengruppe, die darin bucht. Sie sind nicht zu verwechseln mit unterschiedlichen Qualitäten wie z.B. First Class, Business Class oder Economy Class.

Werden die Kontingente für die einzelnen Buchungsklassen starr festgelegt, läuft man Gefahr, dass man Umsatz verliert, indem man die höherwertige Buchungsklasse zu klein bemisst. Nesting versucht, dieses Problem zu umgehen, indem es den höheren Buchungsklassen erlaubt, auf die niedrigeren Buchungsklassen zurückzugreifen und deren Kapazität zu nutzen.

Beispiel:

Ein Flugzeug hat 100 Sitze. Der Preis wurde entsprechend der Preispolitik für die einzelnen Buchungsklassen festgelegt. Es konnten im Rahmen einer Marktanalyse drei Kundengruppen ermittelt werden, die den BK 1, BK 2 und BK 3 zugeordnet wurden. Der Preis für BK 1 beträgt 80 GE, der für BK 2 115 GE und der für BK 3 140 GE.

Die Anfangskapazität für BK 1 soll 40 Plätze betragen und für BK 2 30 und für BK 3 20. Jetzt passiert es, dass für die BK 3 die 20 Buchungen eingetroffen sind. Die 21. Buchung wird dann trotzdem zugelassen und zwar auf Kosten des Kontingents der BK 1 und BK 2.

In einem anderen Fall wurden 40 Buchungen für BK 2 angenommen. Jetzt trifft die 41. Buchung ein. Diese Buchung wird ebenfalls angenommen, und zwar auf Kosten der Kapazität für BK 1. Das Kontingent der BK 3 bleibt unberührt, da BK 3 höherwertig ist als BK 2 und BK 1.

2 Gedanken zu „Nesting

  1. Pingback: Revenue Management/ Yield Management | Pricing

  2. Pingback: Expected Marginal Seat Revenue (EMSR) im Revenue Management - Pricing

Schreibe einen Kommentar