Prozess der Informationsverarbeitung in der Wettbewerbsanalyse

Der Ablauf der Informationsverarbeitung ist wichtig, um die Wettbewerbsanalyse planen zu können.

 

  • Festlegung der Ziele
  • Festlegung der benötigten Daten
  • Festlegung der Methoden zur Informationsgewinnung (Wie sollen die Informationen beschafft werden?)
  • Festlegung der Methoden zur Wissensgenerierung (Wie sollen aus den Informationen Wissen, also Handlungsmöglichkeiten, gewonnen werden?)
  • Gewinnung der Informationen (z.B. Preis, Zahl der Mitarbeiter)
  • Bereinigung der Daten (notwendig, um diese dann verarbeiten zu können.)
  • Verarbeitung der Daten: Aggregation, Speichern, grafisch darstellen, Kennzahlen bilden
  • Auswerten der Daten: Hier wird Wissen erzeugt. Die gewonnenen Erkenntnisse können es notwendig machen, dass die Punkte Festlegung der Ziele bis Festlegung der Methoden der Wissensgenerierung erneut durchlaufen werden müssen.
  • Handlung

 

Prozess der Informationsverarbeitung in der Wettbewerbsanalyse

Prozess der Informationsverarbeitung in der Wettbewerbsanalyse

 

 

 

Ein Gedanke zu „Prozess der Informationsverarbeitung in der Wettbewerbsanalyse

  1. Pingback: Informationsbeschaffung in der Wettbewerbsanalyse | Pricing

Schreibe einen Kommentar